Rixdorf (heutige Bezeichnung Neukölln)

Sonnabend ist "Tag des guten Lebens" in Neukölln. Bei Neukölln denkt man nicht sofort an gutes Leben. Armut und Kriminalität bestimmen die Schlagzeilen. Das der Kiez auch ganz anders kann – davon können Sie sich am Wochenende überzeugen! B.Z., 7.10.2021

Initiative legt Kiezblock-Konzept für einen verkehrsberuhigten Richardkiez vor – weitere Initiative für Reuterkiez gestartet. Der Tagesspiegel, 17.3.2021

Absage des Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarktes 2020
Aufgrund der aktuellen Lage und der geltenden Festlegungen des Berliner Senats müssen wir mit großem Bedauern auch unseren traditionellen Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr absagen. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leichtgemacht. Doch trotz umfangreicher Hygienekonzepte und einem entsprechenden Ausweichstandort im Britzer Garten lassen uns die aktuellen Entwicklungen keine andere Wahl. Jetzt stehen die Gesundheit jedes Einzelnen und die Eindämmung der Pandemie an erster Stelle. Wir hoffen und freuen uns auf Sie, wenn es 2021 am zweiten Adventswochenende wieder traditionell in Alt-Rixdorf heißt: Es weihnachtet sehr. BA Neukölln

Der Traum vom Landleben – Stadt. Land. Rixdorf. Ein idyllisches Dorf inmitten des trubeligen Bezirks Berlin-Neukölln: Rixdorf hat sich seinen ländlichen Charakter bewahrt. Die Mischung aus Bauernhäusern und Jugendstil wirkt wie ein Magnet für Zuzügler aus aller Welt. Woher kommt der Wunsch nach ländlichem Leben in der Stadt? Deutschlandfunk.de, 24.9.2020

Bezirk mauert. Aus (Nord-)Neukölln soll wieder Rixdorf werden. Der Ortsteil (Nord-)Neukölln soll wieder so heißen wie früher, fordern Heimatforscher. Doch der Bezirk mauert: der Verwaltungsaufwand sei zu hoch. B.Z. Berlin, 1.7.2019

Geschichte und Geschichten der Rixdorfer Kirchgasse. Eine der ältesten Straßen im Bezirk ist die Kirchgasse. Sie wurde kurz nach der Gründung Böhmisch-Rixdorfs angelegt, also um 1737. Bis ins 20. Jahrhundert hinein hieß sie „Mala ulicka“, tschechisch für „enge Gasse“. Berliner Woche, 7.4.2019

Der Rixdorfer Galgen: Eine Fußgängerbrücke sorgte lange für Ärger. Vor fast 150 Jahren, am 17. Juli 1871, wurde der erste Teil des heutigen S-Bahnrings, des „Verbinders“, in Betrieb genommen. Nun hatte auch Rixdorf einen Bahnhof, der sich heute schlicht „Neukölln“ nennt. Doch das löste damals nicht nur Freude aus. Berliner Woche, 22.1.2018

Traurige Weihnachten: Berlin-Rixdorf: Wasserretter auf dem Weihnachtsmarkt beklaut. Diebe rau­bten Tageseinnahmen der DLRG auf dem Rixdorfer Weih­nachts­markt – dabei wird das Geld so dringend benötigt. B.Z., 12.12.2017

Neukölln: Eine Bürgerinitiative will Durchgangsverkehr in Rixdorf reduzieren. Berliner Zeitung, 14.9.2016

Mehr Kiez für Rixdorf: Anwohner fordern Verkehrsberuhigung im Richard-Kiez – Neukölln. Der Durchgangsverkehr in Rixdorf gefährdet die Bewohner und senkt die Lebensqualität. Berliner Woche, 10.9.2016

Ärger im Richardkiez in Berlin: Neukölln kämpft gegen die Drogen – Anwohner im Richardkiez fürchten um Sicherheit. Sie beschweren sich über Dealer und Spritzen im Hinterhof. Der Tagesspiegel, 8.9.2016

Historie trifft Party: Rixdorf wird zum Ausgehviertel. Berliner Zeitung, 16.4.2016

Vom 30. Juni bis zum 22. September 2012 fand anlässlich des 275-jährigen Bestehens des Böhmischen Dorfes in Berlin-Neukölln die Ausstellung „Keine Urbanität ohne Dörflichkeit“ in der Galerie im Saalbau statt. Weiterlesen …

2012 stand ganz im Zeichen des 300. Geburtstags Friedrichs des Großen. Mit Gott und Preußenkönig – Erinnerung an 275 Jahre böhmische Zuwanderung.
Der Tagesspiegel, 26.3.2012

100 Jahre Umbenennung Rixdorfs in Neukölln - Ausstellung des Mobilen Museums Neukölln. Mit der Ausstellung und einem historischen Schauspiel beging der Bezirk das 100. Jubiläum seines Namens am 25. Januar 2012 im Rathaus Neukölln. Weiterlesen …

 

» Rundum-Ansichten (360° Panoramabilder) aus Neukölln